„Es gibt einen Ort jenseits von Richtig und Falsch,
dort begegnen wir uns.“
Rumi

„Der Giraffentanz“

Gewaltfreie Kommunikation (GFK)
nach Marshall Rosenberg

Sie übernehmen Verantwortung für Ihre Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse ohne dabei den Anderen aus dem Auge zu verlieren.

Der „Giraffentanz“ ist eine praktische Übungssequenz der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Mit ihm tauchen Sie in einen kreativen Prozess ein.

Anhand eines aktuellen Anlasses, wie einem Konflikt oder einem für Sie wichtigen bevorstehenden Gespräch, werden die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation durchlaufen.

Die vier Schritte der GFK

  1. Neutrale Wahrnehmung statt Interpretation und Bewertung
  2. Verletzliche Gefühle statt Unnahbarkeit
  3. Bedürfnisse und Ziele hinter den Themen statt konkrete Strategien
  4. Verhandlungsfähige Bitte statt Forderung

Empathie – Hineinfühlen in das Gegenüber – als verbindendes Element, denn auch sein oder ihr Bedürfnis ist wichtig.

 

 

Tieferes Verständnis für sich und den Anderen, sowie ein offenes, einfühlsames Miteinander ohne moralische Urteile, Interpretationen und Vergleiche wird möglich.

Im Mittelpunkt steht nicht mehr wer Recht oder Unrecht hat. Mit dieser Form der Kommunikation geht es um Gefühle, persönliche Werte und Bedürfnisse.

Was brauche ich? Was braucht der andere? Was können wir tun um das Leben für beide besser zu machen?

Ich möchte hier noch zwei Zitate mit Ihnen teilen, die mich persönlich immer wieder inspirieren:

„Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“
Wilhelm von Humboldt

„Alles, was es wert ist getan zu werden, ist es auch wert, unvollkommen getan zu werden.“

Herzlichst, Sandra Heinrich